Get Adobe Flash player

News

Jubiläumsturnier

13690962 1631561840505555 3726734383359354596 o

Am 23.07.2016 nahm die Jugendfeuerwehr Untertürkheim das 25 jährige Jubiläum zum Anlass ein Stadtweites Fußballturnier auszurichten.
Acht Mannschaften der Jugendfeuerwehren aus Stuttgart trafen sich so auf dem Fußballplatz des VFL um die beste Fußballmannschaft der Jugendfeuerwehr Stuttgart herauszufinden.
Nach einer kurzen Aufwärmphase startete die Gruppenfase, die die spätere Paarung in den Finalspielen festlegte. Highlight war mit Sicherheit das Spiel der Jugendleiter und Betreuer in der Pause zwischen Gruppen und Finalrunde.
Gestärkt durch Würstchen, die uns die Jungs vom VFL gegrillt haben, und Slusheis ging es für die Jugendgruppen anschließend in die Finalspiele.
Am Ende belegte Zazenhause den 1. Platz gefolgt von Wangen auf dem 2. Platz. Den 3. Platz erspielte sich das All-Star-Team, ein gemischtes Team aus mehreren Jugendgruppen.
Auch abseits vom Spielfeld war einiges geboten - Nicht nur der riesen Rauchmelder zog die Blicke auf sich, auch der hightech Rettungswagen der Firma EMS-Stuttgart wurde von Groß und Klein begutachtet. Am anderen Ende des Geländes konnte man unserer HLF und das Boot anschauen und dabei Fragen an unsere Einsatzabteilung stellen.
Wir danken an dieser Stelle all unseren Unterstützern, die uns diesen tollen Tag ermöglicht haben.

 

Jugendfeuerwehr Zeltlager 2016

Jugendfeuerwehr Zeltlager 2016

13310525 1600114833650256 3377937072730722218 n

Wir haben es geschafft und sind wieder alle wohlbehalten zu Hause angekommen

Eine ereignisreiche und spannende Woche liegt hinter uns.

Angefangen mit einem Workshoptag mit bestem Wetter, bei dem vom obligatorischen Wimpelbasteln bis hin zum Bau einer eigene Rakete alles dabei war, folgte ein waghalsiger Ausflug in die Baumwipfel eines Klettergartens am Montag

Das es am Dienstag geregnet hat, haben wir leider nicht wirklich mitbekommen, da wir den Tag in der Therme Obernsees verbracht haben und uns im heißen Außenbecken oder auf der Rutsche verausgabt haben.

Nach einigen actionreichen Abfahrten auf einer Sommerrodelbahn am Mittwoch, haben wir den freien Nachmittag genutzt und die Feuerwehr Bayreuth besucht. Bei einer sehr interessanten Wachführung konnten wir einige neue Dinge entdecken.

Der Donnerstag brachte uns zum Glück wieder besseres Wetter, anders hätten sich die vier Götter bei der Lagerolympiade wohl nicht besänftigen lassen. An vielen Stationen gab es unterschiedliche Aufgaben im Team zu bewältigen und dabei möglichst viele Punkte zu sammeln.

Nach dem letzten Frühstück und dem Putzen, folgte die Heimfahrt, welche nur wenige von uns im wachen Zustand mitbekommen haben

Wir sagen vielen Dank an die Feuerwehr Bayreuth für die sehr interessante Führung und dem Autohaus Krautter aus Untertürkheim für die Bereitstellung eines eigenen Fahrzeuges Ohne das wir wahrscheinlich ein kleines Transportproblem bekommen hätten, da sich dieses Jahr fast 200 Kinder, Jugendliche und Betreuer auf den Weg nach Immenreuth gemacht haben

Falls ihr noch mehr über diese Woche erfahren wollt oder die dazugehörigen Bilder sehen möchtet, besucht doch einfach die Jugendfeuerwehr Stuttgart unter: www.jugendfeuerwehr-stuttgart.de

Das Autohaus Krautter unterstützte unseren Aufenthalt im Zeltlager mit einem neuen Ford Transit.

Eine Woche durften wir mit dem HighTech-Fahrzeug die Umgebung um Immenreuth erkunden.

Leider hatte er kein Blaulicht, dafür aber Klimaanlage und Tempomat - Was bei 30 Grad auf der Autobahn Gold wert ist.

Wir danken für die tolle Unterstützung!

13336019 1602223670106039 7821207582975955521 n

 

 

Übungspuppe für die Jugendfeuerwehr

Damit wir in Zukunft besser und effizienter üben können, haben wir zum 25-jährigen Bestehen ein Geschenk entgegen nehmen dürfen. Nach einem Vorschlag aus der Jugendleitung entstand die Idee einer eigenen, auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Jugendfeuerwehr zugeschnittenen, Übungspuppe. Mit Hilfe dieser können vermisste Personen während eines Brandes oder eingeklemmte Personen bei einem Verkehrsunfall realitätsnah dargestellt werden. Nach gemeinsamen Überlegungen haben wir uns für eine Puppe mit dem Gewicht und der Größe eines Jugendlichen entschieden, da diese leichter und nicht allzu sperrig ist. Durch die Unterstützung eines ortsansässigen Unternehmens konnten wir unsere Idee in die Tat umsetzen und freuen uns nun über die noch namenlose Übungspuppe.
Einige kreative Namenvorschläge haben uns bereits erreicht, wir halten euch auf dem Laufenden.

 

Flegga Putz 2016

Eine umfangreiche Ausbeute konnten wir auch beim diesjährigen Flegga Putz erzielen. Neben dem "normalen" Unrat der sich über das Jahr an den Straßen und Plätzen ansammelt, haben wir dieses Jahr unter anderem ein Fahrrad, einen Feuerlöscher, Überreste aus der Silvesternacht und entsorgte Tannenbäume gefunden. Außerdem wurden die Regenrückhaltebecken im Bereich Dietbach von uns, mit Hilfe des Überlebensanzuges, gesäubert. 

alt

alt

alt

alt

 

Übung mit der Einsatzabteilung

Gemeinschaftsübung 2016

Bild: Franziska M. / Blaulichtreport Stuttgart

Am 25.02.2016 gegen 18:30 dringt dichter, weißer, Rauch aus dem Chemiesaal der Luginslandschule. Schnell war klar dass hier nur noch die Feuerwehr helfen kann.

Anlässlich des 25 jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr Untertürkheim wurde das oben genannte Szenario für eine Übung vorbereitet. Das Besondere an dieser Übung war, dass die Jugendfeuerwehr gemeinsam mit der Einsatzabteilung diese Situation abarbeiten sollte.

Ein Trupp (zwei Personen) bestand aus einem Truppführer der Einsatzabteilung und einem Truppmann der Jugendfeuerwehr.

Da bei der Jugendfeuerwehr die Pressluftflaschen der Einsatzabteilung nicht getragen werden dürfen, hatte die Jugendfeuerwehr ihre eigenen Übungsatemschutzgeräte, welche die Stadtjugendfeuerwehr im Sommer 2015 extra für die Jugendfeuerwehr beschafft hatte. Man erkennt die Jugendfeuerwehr-Atemschutzgeräte an einem dunkelblauen Überzug mit orangefarbener Kappe.

Nachdem die Trupps auf die Fahrzeuge eingeteilt waren, fuhr der erweiterte Löschzug (1 Führungsfahrzeug, 1 Drehleiter, 3 Löschfahrzeuge) zur Luginslandschule.

Eine erste Erkundung durch den Einsatzleiter ergab dass drei Personen im Chemiesaal vermisst werden und eine weitere Person, vermutlich unter Schock, im Schulgebäude ist.

Umgehend wurde eine Wasserversorgung aufgebaut, die Drehleiter in Anleiterbereitschaft gebracht, und die Menschenrettung/Brandbekämpfung vorbereitet. Kurze Zeit späte schlängelten sich die leuchtend gelben Schläuche der Atemschutztrupps durch den verrauchten Korridor hin zum Chemiesaal.

Schnell waren die drei Personen gerettet und auch die vierte Person konnte im Schulgebäude gefunden werden.

Bei der anschließenden Belüftung mit zwei hochleistungs Lüftern wurde der Chemiesaal entraucht.

Die Zusammenarbeit der Jugendlichen aus der Jugendfeuerwehr mit den aktiven Einsatzkräften hat reibungslos Funktioniert und war eine spannende Erfahrung für beide Seiten.

 

50 Jahre Jugendfeuerwehr Stuttgart

Am Wochenende hat unsere Jugendfeuerwehr mit allen Jugendfeuerwehren aus Stuttgart das 50-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr Stuttgart gefeiert. 

Die Gründung erfolgte 1965, als die erste Jugendfeuerwehr der Landeshauptstadt, die Jugendfeuerwehr Vaihingen, das Licht der Feuerwehrwelt erblickte.

Deshalb verbrachten wir diesen Doppelgeburtstag auf dem Gelände des Waldheimes in Vaihingen. Dort hatten die Organisatoren ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, in welchem es viel über die Geschichte der Jugendfeuerwehr Vaihingen zu entdecken gab und einige Spielstationen zu meistern waren.
Vielen Dank der Abteilung Vahingen und der Jugendfeuerwehr Stuttgart für die Organisation.

Einen ausführlichen Bericht findet ihr auf der Seite der Jugendfeuerwehr unter folgendem Link:

http://bit.ly/50JahreJFS

11750603 506244706191149 8254185634046812454 n

11731581 506244542857832 2401239775522197409 o

11700518 506244782857808 6983920378469093299 o

11722337 506244692857817 6955870812723891883 o

 

Gemeinsame Übung mit der JF Obertürkheim

Dichter Rauch steigt aus dem Fahrstuhlschacht auf dem Gelände der Spedition Paule in der Augsburger Straße 704. Mittlerweile sind auch schon die ersten Passanten vor Ort und suchen nach der Ursache. Die Handys werden gezückt, doch da hört man schon das Sondersignal der anrückenden Feuerwehr.

3 Fahrzeuge biegen in die Einfahrt ein und fahren auf das Gelände. Doch nicht wie sonst üblich, steigen die Feuerwehrmänner der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr aus, sondern Jungen und Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren in den Uniformen der Jugendfeuerwehr Stuttgart. Aber sonst ist kein Unterschied festzustellen. Die Gruppenführer erkunden sofort die Lage, während bereits im Hintergrund die Wasserversorgung aufgebaut wird. Jeweils ein Trupp pro Fahrzeug rüstet sich mit Atemschutzgeräten aus und bereitet sich auf den Einsatz vor. Auch hier ist nur ein kleiner Unterschied zu erkennen, denn auf den Atemschutzgeräten sind keine echten Pressluftflaschen montiert, sondern Attrappen, die trotzdem sehr realistisch aussehen und erst auf den zweiten Blick als solche erkannt werden.

Mittlerweile haben die Gruppenführer die Lage erkundet und geben die ersten Befehle. Innerhalb kürzester Zeit ist eine Wasserversorgung aufgebaut und 2 Trupps beginnen mit der Suche nach eventuell vermissten Personen und des Brandherdes. Schon hört man über Funk die ersten Meldungen. „Gruppenführer 20/42 für Angriffstrupp 20/42. Eine verletzte Person gefunden.“ Kurz darauf ein weiterer Funkspruch: „Gruppenführer 29/42 für Angriffstrupp 29/42. Eine weitere verletzte Person gefunden!“. Die beiden Gruppenführer geben sofort die nächsten Befehle und schon werden 2 Tragen und Sanitätsmaterial bereitgestellt. Mittlerweile haben sich auch die beiden Trupps, die die Wasserversorgung hergestellt haben, mit Atemschutz ausgerüstet und übernehmen nun die Aufgabe, den Brandherd zu suchen und zu löschen.

Nach knapp 20 min liegen die beiden Übungspuppen auf der Tragen, werden von den Jugendfeuerwehrmännern und -frauen versorgt und auch der Befehl „Feuer aus!“ kommt über die Funkgeräte. Ringsherum sieht man zwar verschwitzte, aber nur strahlende Gesichter. „Das war richtig cool!“, „Klasse, so was könnten wir öfters machen“, sind nur einige der Kommentare, die zu hören sind. Auch die Jugendleiter der beiden Wehren sind zufrieden. „Die Zusammenarbeit hat geklappt und alles lief reibungslos Hand in Hand!“ waren auch sie sich einig. Nach dem Befehl „Einsatz Ende!“ wurden beide Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht und bei der anschließenden Einsatznachbesprechung im Feuerwehrhaus in Obertürkheim konnten die gesammelten Erfahrungen ausgetauscht und bei einem ordentlichen Vesper der Hunger und Durst gestillt werden.

Ein ganz besonderer Dank gilt der Spedition Paule, die den Jugendfeuerwehren ihr Gelände und die Gebäude für die Übung zur Verfügung gestellt hat. Es ist heute nicht mehr selbstverständlich, dass jemand sich am Wochenende bereit erklärt, seinen Betrieb für eine Übung zur Verfügung zu stellen und dann auch noch bei den Vorbereitungen tatkräftig unterstützt. Dafür vielen Dank!

 

alt

alt

alt

 

Lampionumzug

Am Donnerstag, 06.11.2014 beteiligten wir uns am jährlichen Lampionumzug durch die Straßen von Untertürkheim. Mit Fackeln begleiteten wir den Musikverein, der den Umzug anführte und beim abschließenden Feuerwerk stellten wir den Brandschutz sicher. Die vielen Kinder, mit meist selbstgebastelten Laternen, hatten sichtlich Spaß.

alt

Weiterlesen...

 

Hocketse 2014

Die Freiwillige Feuerwehr Abt. Untertürkheim veranstaltete dieses Jahr die 35. Hocketse und die Jugendfeuerwehr war natürlich mit dabei.

An unserem Info-Stand erzählten wir interessierten Jugendlichen das Wichtigste zum Thema Jugendfeuerwehr. Im Anschluss daran besuchten viele noch unseren Eisstand. Natürlich durfte unsere traditionelle Schauübung nicht fehlen. Wir zeigten, mit einem Löschangriff im Schulhof der Wilhelmsschule, den vielen Zuschauern unser Können.

alt

alt

 

Zeltlager der Jugendfeuerwehr Stuttgart

Vom 14.-20.06.14 waren wir mit vielen anderen Jugendabteilungen aus Stuttgart auf dem Großzeltlager in Kirchvers/Hessen. Neben vielen Aktionen wie Schwimmbadbesuch, Kanutour und Klettergarten hatten wir auch auf dem Zeltplatz viel Spaß. Workshops, Fußballturnier, WM schauen und das traditionelle Lagerfeuer ließen keine Langeweile aufkommen.

Wir hatten eine tolle und erlebnisreiche Woche!

 
Weitere Beiträge...
Letzter Einsatz
06.11.2017  
Brand 3  
in Barbarossastraße - Luginsland  
mehr ...
Nächster Termin